Warum die Senkung des Leitzinses am 7.11.13

Die “überaschende” Meldung des Tages

Der Leitzins der EZB wurde am 7.11.13 von 0,5 auf 0,25% gesenkt. Diese Senkung kam für viele überaschend. So auch im Artikel der Wirtschaftswoche von heute:

Jetzt zockt Dragi richtig

Hier hat der Autor m.E. das Wort “ab” zum Schluss vergessen oder verschwiegen.

Wenn Du den Film  Eine Bank regiert die Welt, Goldman Sachs gesehen hast, kannst Du Dir Deinen eigenen Reim darauf machen, wie Goldman hier arbeitet.                                  Nur zwei, von vielen, Bänker die vormals bei Goldman und Sach (Der Finanzkrake) gearbeitet haben:
Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, der Zinssenker
Paul Achleitner, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank, der Profiteur

Man erzählt uns, das die Senkung die Investitionen fördern soll, da die Preise nicht so steigen (im Oktober nur um 0,7%, angepeilt werden etwas unter 2%) wie sie aus wirtschaftlicher Sicht  sollen.  Wenn die Preise nicht so richtig steigen, werden angeblich Investitionen auf später verschoben. daher versuchen die ZOCKER die Inflation anzuheizen. Unsere Sparguthaben mit einem Zins von teilweise unter 0,5 % werden bei wieder steigender Inflation nach und nach weniger wert. Über diese stille Enteignung erfahren wir kaum etwas. Ebenso:  unser Zinsen für den Dispo-/Überzihungskredit sinken aber nicht um 50%!!!!!!

Es wird wieder nur billiges Geld für Banken freigesetzt, damit sie wieder Zocken können. Ich würde gerne wissen, welche Summen Goldman Sachs auf den fallenden Euro gesetzt hat oder den steigenden DAX.

Wir kleinen haben wieder nichts davon.

Und die nächste Finanzkrise schaut schon wieder um die Ecke.                                             Und auch diese werden wir wieder bezahlen müssen.